Görlitzer Weg 6 – Gehen

GörlitzerWeg6_Gehen

GörlitzerWeg6_Gehen

Jemand hat vor zwei Wochen die Rosen geschnitten und in die Baugrube vor dem Haus geworfen. Ich habe mich gewundert: Rosen schneiden vor dem Abriss. Jetzt sind die Rosenstöcke ausgegraben. Vor dem Haus Löcher in den schmalen Erdstücken. Niemand kann sich leisten, schönes Gewächs zurück zu lassen. Ein eigenes Stück Garten war nie erlaubt. Gepflanzt und gehegt wurde trotzdem. Ein Neuwuchs woanders wird zumindest versucht. Der Winter dieses Jahr ist mild genug.

Die letzten Bewohnerin, der letzte Bewohner: Der Mann hat seine Frau die Treppe herunter getragen. Der Rollstuhl aus dem Keller – mit Blümchenkissen gegen die Kälte – die Frau aus dem zweiten Stock. Ein Gespräch war nicht möglich, sie rief vom Absatz: „Ich kann nicht mehr stehen!“ Eine größere Wohnung sollen sie bekommen, hörte ich noch. Sie gehen jetzt nach Waldhäuser Ost. Für ein halbes Jahr. Für ein halbes Jahr? „Da wollen wir gar nicht hin.“

Da wollen die gar  nicht hin, sagt auch ein Anderer. Die wollten immer hier bleiben. Ich hoffe, dass beide wiederkommen. Und bleiben können. In einer größeren Wohnung, barrierefrei mit Aufzug.

Gegangen. Görlitzer Weg 4 6 8 wird bald Geschichte sein. Der Bau-, der Abrisszaun steht schon.

Advertisements

Über smitmans

Künstlerin und Kunstvermittlerin. In meinen Arbeiten untersuche ich, wie Menschen ihr Leben in ihrem gesellschaftlichen Umfeld gestalten. Dazu erforsche ich konkrete Orte, Gebäude, Landschaften. Meine Ausgangspunkte können sein: ein Tapetenriss in einem verlassenen Gebäude, die Hände eines Kellners, die Arbeitsweste einer Geflüchteten. Damit mache ich gesellschaftliche Codes sichtbar. Meine Medien sind Fotografie, Zeichnung und das bewegte Bild. Ich beobachte Orte und Menschen mit meiner Kamera und führe Interviews. Daraus werden Einzelbilder, Serien, Filme, Bücher und Arbeiten im Raum. Oft entwickele ich meine Installationen in Synthese mit dem Ort der Präsentation. Gefundenes Material wie Tapeten, Zeitschriften und speziell angefertigte Objekte sind Teil der neu geschaffenen visuellen Landschaft.
Dieser Beitrag wurde unter tagebuch abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Görlitzer Weg 6 – Gehen

  1. Pingback: Waldhäuser Ost | wennfelderundgarten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s