Schlagwort-Archive: Abbruch

Görlitzer Weg

Der Görlitzer Weg ist keine Straße, sondern ein Weg. Der Name passt. Der Görlitzer Weg ist ca 200 m lang, hat zwei Kurven und drei Straßenlaternen. Der Görlitzer Weg geht bergab. Zwei Männer laufen vorbei mit identisch orangen Regenschirmen, zugeklappt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Das Waschbecken

Vor acht Wochen, als die Steine der Häuser noch standen, aber die Fenster schon Löcher in die Luft guckten, traf ich an der Bushaltestelle einen Mann mit Waschbecken in der Hand. „Meinem Schwager habe ich gestern auch eines ‚rausgeholt. Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

22. April 2013

Es ist gut, den Tag zu beginnen mit einem Rundgang. Bisher war Alles: Geschichte. Jetzt: Brachland. Landschaft. Im Kopf die Bilder der Häuser, die gerade noch standen. Das Geräusch, wenn die Haustür aufgeht, kleine Steinchen über den kalten Boden knirschend … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Abriss

Das Haus erinnert mich an ein Wesen im Todeskampf. Immer wieder hustet es Stücke aus seinen Fenstern, die mittlerweile Löcher sind. Große Auswurf-Haufen liegen schon unten. Seine Wände zersetzen sich, bekommen Lücken. Faszinierend auch, wie schwer das Haus es den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beitrag von | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Abriss drei, vier und fünf

Tritt ein bring, Glück hinein.

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Abriss eins und zwei

„Abgerissen ist schnell.“ Es dauerte zwei Tage. „Das könnten sie eigentlich so lassen. Ist doch schön – soviel Fläche.“ „Mit meiner Kleinen stand ich von morgens bis abends am Fenster. Jetzt ist es langweilig. Jetzt räumen sie nur noch das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Gehen 2

Ich gehe. Wieder. Was bleibt. Diesmal: Nichts. Der kleine Bagger stand heute vor dem Küchenfenster. Ein Loch in die Erde, damit die Stadtwerke Strom und Gas abstellen können. Nicht morgen. Die werden Ihnen ja wohl bescheid gegeben haben. Haben sie. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

11. Januar 2013

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Neujahr 2013

Willkommen 2013.

Veröffentlicht unter geschichte | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen