Schlagwort-Archive: housing

Wennfeld Garten

Sie haben’s schön hier. Ja. Müss’mer Alles noch umgraben und in den Garten. Sie wollen das ja nicht hierlassen. Nein! So viel Geld reingesteckt! … Was haben Sie dort gepflanzt? Zinien. Wie blühen die? Hm … wie Margeriten, nur bunt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wennfeld Garten

Licht, blau, Blume, grün.

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Licht, blau, Blume, grün.

Armut ist kein Fluchtgrund

Ich habe M. nie gefragt, ob der Spiegel ihr gefällt in der Wohnung, die ihr zugewiesen wurde. Er war gut für mein Selbstporträt. Armut ist kein Fluchtgrund. Albanien ist ein sicheres Herkunftsland. So ist das Gesetz. Es ist nicht mein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter geschichte, tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Leerstand X

In Wahrheit ist es so… ich schreibe jetzt einmal etwas ganz anderes… Ich mag Leerstand eigentlich nicht. Leerstand von Wohnraum zum Beispiel. Ich fühle mich deprimiert, wenn ich durch die leeren Zimmer gehe. Natürlich ist es schön, wenn ehemals dort … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufruf, Bericht | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Leerstand X

Neuer Blick

Winterkälte, Nebel. Im Wald haben die Spinnfäden Kristalle gebildet. So fein, dass sie sich auflösen im ersten Sonnenstrahl – ohne Diamantengefunkel. (Ich wusste garnicht, dass es so viele Spinnen gibt Anfang Dezember.) Der Atem lässt das Haar gefrieren. Pünktlich am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Neuer Blick

Leerstand

  Jetzt stehen die Häuser leer. Fast. In einer Wohnung sitzt ein altes russisches Ehepaar auf gepackten Koffern. Hinter einem anderen Fenster stapeln sich Kisten. Aus einem dritten scheint Licht in der Nacht. Teilweise sind sie ok, die gehen mussten. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Leerstand

Veränderungen

Blätter fallen von den Bäumen. Vor dem Sommer, letztes Jahr 2015, bezogen neue Geflüchtete die alten Häuser der schon vor langer Zeit Geflüchteten, Umgesiedelten, Umgezogenen, Eingewanderten. Ein Nebeneinander Miteinander entstand. Menschen liefen sich aus dem Weg, in den Weg. Hilfsbereitschaft. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter geschichte, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Veränderungen

Ein Jahr Deutschland

Ein Jahr Deutschland. Ein Jahr ankommen, sich organisieren, zugewiesen werden an einen Wohnort, sich orientieren. Ankommen. Ein Jahr zu Ämtern gehen, Formulare ausfüllen, Fragen beantworten, hoffen, daß Dolmetscher da sind, gedolmetscht werden, fragen, nicht verstehen, nicht verstanden werden, begreifen. Unterstützung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ein Jahr Deutschland

Kleine Kehrwoche

     

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Kleine Kehrwoche

26. Mai 2011

Meine Tochter nennt es „das Geschenk“. Ein Auto, verpackt. Nach dem Vortrag am Dienstag ein Gespräch. Überlegungen zum Runden Tisch. Inwieweit kann man wirklich etwas ändern, etwas beitragen? Man kann, sagt der eine, man muss an die Stadträte ran. Aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen