Schlagwort-Archive: Nachbar

Frühlingsbote

Ich liege quer auf dem Weg zum Haus. Ich fotografiere. Ein junger Mann kommt aus der Tür. Ich merke, dass ich auf dem Weg im Weg liege und stehe auf. „Schöne Blume“, sagt der Mann. Vielleicht ist er einer der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wennfeld_Besen

Die alte Frau links unten ist ausgezogen. Ich wusste nicht, dass sie eine Tochter hat. Zu der ist sie gezogen. Die Enkel haben mitgeholfen. Ich weiß jetzt, dass sie schlecht hört. Daher hat sie nicht viel geredet, sagte die Tochter. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mitteilung, tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Am Ende des Sommers

Am letzten Samstag der Sommerferien durchschlagen plötzlich vielfach Autotüren die Stille. Es beginnt am frühen Abend und geht durch die ganze Nacht bis zum nächsten Morgen. Kein stiller Sonntag, vielleicht der einzige im Jahr. Hier, wohin es die Touristen nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagebuch, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Mond

Einige diesige Kälte hing über der Stadt. Die Finsternis hatte sich versteckt. Der Blutmond, überall angekündigt, blieb verborgen. In der darauffolgenden Nacht – klarster Himmel mit fast vollem Mond. Zu hell zum Schlafen, aber ohne Finster und ohne Blut. Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter geschichte, tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , ,

Die Geschichte geht, …

  Die Geschichte geht so: Da war mal ein Mann, der hat gesessen und geweint und geweint. Eine Quelle ist entstanden und ein Brunnen wurde da gebaut. So ist es gewesen. Er hat gefunden, dass der Ort nicht gut war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter geschichte, tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Narzissen vor Schnee

Narzissen auf Fensterbank vor Schnee(matsch) in der Nacht, Wennfelder Garten 1.    

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , ,

Wände wie aus Papier

Die Nachbarin schleppt sich den Berg hoch durch die Hitze mit Rollator. Der Nachbar lädt sein Auto voll mit Sprudelkisten. „Guten Mittag Frau Nachbarin“ „Haben Sie was Größer’s vor?“ „Das hat sich angesammelt, immer hab ich’s aufgeschoben, jetzt muß ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , , , , ,

Am Ende des Winters sterben die Leut…

Mein Vater war als Sternzeichen Fische. Er hat überall mal einen Fisch gefunden: als Teller, als Magnet, als Kettenanhänger. Er sammelte Engel und Fische – in bescheidener Zahl. Das zur Erklärung des letzten Bildes. Die Fische habe ich in einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mitteilung, tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , , , ,

Görlitzer Fische

  Ich treffe den Nachbarn auf der Straße. „Professor“ hat ihn eine andere Nachbarin mal genannt. Seit Jahren scheint mir, sieht er gleich aus, wie er läuft mit seinem Stock. Doch auch er wird älter. Wir haben festgestellt, dass wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wennfelder Garten (Straße)

  Der Frühling kommt. Eben noch ist die Fasnet im Regensturm versunken. Die Hexen und Kräuterweible konnten am Sternplatz über kein Feuer springen, das war ersoffen. Heute morgen lag Pulverschnee auf den Dächern. Der Nachbar und die Nachbarin kommen aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , ,