Schlagwort-Archive: wäsche

Wennfeld, Topf

Ich sitze im Atelier. Etwas ist anders. Auf der Wäscheleine hängen Stofftiere. Ich höre Ballspiel. Kinderlachen. Stimmen. Menschen sitzen auf dem Rasen. Jetzt sind sie da. Die ihr Geburtsland verlassen haben, auf der Suche nach einem besseren Leben. Ich weiß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Sommerkühle

„Bollehoiß.“ Wo´s geht, Schatten.          

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Wennfeld Rose Rot

    Die Zeit geht. Manche Nachbarn sorgen sich. Hängen die Wäsche auf. Die Tulpen blühten, die Rosen blühen. Die Menschen ziehen aus. Bald sollen Neue kommen. Geflohen von irgendwo. Wie die, die erst hier kamen. „Aus meinem Fenster habe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter geschichte, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , ,

Bau-Wäsche

Der Kran steigt hoch. Der Nachbar guckt. Hier aus dem Fenster, dort am Zaun, dort im Eingang des Hauses. Außerdem: Bau-Wäsche. Wie das Handtuch-Rot außerhalb des Zaunes sich wiederfindet in den Holzlatten innerhalb. Die Wäscheklammern staken wie die Schornsteine im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , ,

Über Schönheit gesprochen…

Die Zeit schreitet fort. Wenn sie nicht langsam anfangen, zu bauen, wachsen wieder Tomaten. Auch wenn der, der sie sähte, weiter zog. Weiter ziehen musste. Ein Klo steht da, blau, aus Plastik. Vorarbeiten sind ersichtlich. Kleine gelbe Bagger graben hier, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

16. Februar 2011

Nebel. Die Wäsche ist abgehängt. Eine alte Frau geht die Strasse hoch. Mütze. Stock. Die Obdachlosen-Baracke heisst Backofen, wie früher alles hier. Daneben wird gebaut, ein neuer Wohnblock der GSW. Stand hier vorher ein Haus? Ich weiß nicht. Ich gucke. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagebuch | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 3 Kommentare