Archiv der Kategorie: Uncategorized

Am Ende des Sommers

Am letzten Samstag der Sommerferien durchschlagen plötzlich vielfach Autotüren die Stille. Es beginnt am frühen Abend und geht durch die ganze Nacht bis zum nächsten Morgen. Kein stiller Sonntag, vielleicht der einzige im Jahr. Hier, wohin es die Touristen nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagebuch, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wenn Felder und Garten…

Ganz oben, im Himmel, scheint der Kran die Baumspitze zu berühren. Ich wäre gern ein Vogel, um zu sehen, ob sie es wirklich tut. Ich hüpfte von den Nadeln auf den Kran und drehte eine Runde. Die Bäume tun mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Es geht weiter…

   

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Veränderungen

Blätter fallen von den Bäumen. Vor dem Sommer, letztes Jahr 2015, bezogen neue Geflüchtete die alten Häuser der schon vor langer Zeit Geflüchteten, Umgesiedelten, Umgezogenen, Eingewanderten. Ein Nebeneinander Miteinander entstand. Menschen liefen sich aus dem Weg, in den Weg. Hilfsbereitschaft. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter geschichte, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , ,

Wennfeld Rose Rot

    Die Zeit geht. Manche Nachbarn sorgen sich. Hängen die Wäsche auf. Die Tulpen blühten, die Rosen blühen. Die Menschen ziehen aus. Bald sollen Neue kommen. Geflohen von irgendwo. Wie die, die erst hier kamen. „Aus meinem Fenster habe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter geschichte, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , ,

Über Schönheit gesprochen…

Die Zeit schreitet fort. Wenn sie nicht langsam anfangen, zu bauen, wachsen wieder Tomaten. Auch wenn der, der sie sähte, weiter zog. Weiter ziehen musste. Ein Klo steht da, blau, aus Plastik. Vorarbeiten sind ersichtlich. Kleine gelbe Bagger graben hier, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Auf Brachland gebaut

Wir bauten Häuser, wir bauten eine Stadt, wir bauten eine grosse Hütte. Da wurde gehämmert und geklebt: Im Kinderhaus Janusz-Korcak am Regentag gemalt, die Tür entstand und die Fenster. Dann kam der grosse „Run auf’s Haus“: Häuslesbauer wissen – die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen